Home  >  News  >  Newsmeldung
» zurück zur News-Übersicht

Deutsche Billardmeisterschaft 2019

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren
Deutsche Billardmeisterschaft in Bad Wildungen (Hessen)
vom 2. bis 11. November 2019

Zur Deutschen Billardmeisterschaft hatte sich aus der Region Pirna der Mühlbacher Sportkamerad Steffen Friebel, welcher für den SV Sachsen Müglitztal spielt, erneut für die Spielart BK-2kombi qualifiziert. Er hatte sich mit großen Erwartungen auf diese Meisterschaft vorbereitet, da er ja den 3. Platz aus dem vergangenen Jahr gern verteidigen wollte. Doch wie das Leben so spielt, zwei Tage vor Beginn der DM machte sich bei Steffen ein grippaler Infekt mit Schnupfen und Husten bemerkbar. Er reiste natürlich trotz dieses Handikaps in dem schönen hessischen Kurbad an. Doch die Vorrunde sollte sich für Steffen schon als schwere Hürde gestalten. Da hatte er es mit dem Chemnitzer Tilo Frischke und den Neuruppiner*n Alex Hopf und Jennifer Lemke zu tun. Im  ersten Match ging es gleich gegen den Chemnitzer, welchen Steffen im letzten Jahr im Viertelfinale mit 3:2 besiegen konnte. Doch in diesem Jahr sollte dies nicht gelingen. Gleich der erste Satz wurde von Steffen verloren und ging mit 46:19 an Tilo. Den zweiten Satz konnte Steffen dann souverän gewinnen (70:46). Somit kam es zum entscheidenden 3. Satz. Da fand Steffen nicht ins Spiel und verlor 40:17. Nun stand er schon unter Druck. Um in die Endrunde einziehen zu können, benötigte Steffen einen Sieg im 2. Vorrundenspiel. Da ging es gegen den Neuruppiner Alex. Der erste Satz war spannend bis zum Schluss. Diesen sicherte sich Alex mit 70:62. Im 2. Satz kam dann Steffen nicht ins Spiel. Alex fertigte ihn mit 70:4 ab. Somit ging auch das 2. Match verloren und es bestand keine Chance mehr in die Endrunde einzuziehen. Das letzte Vorrundenspiel war dann nur noch zur Schadensbegrenzung wichtig. Da es bei der Deutschen Meisterschaft um wichtige Punkte in der deutschen Rangliste geht, musste wenigstens da ein Sieg her, um nicht am Ende des Klassements zu landen. Das 3. Vorrundenspiel konnte Steffen dann auch mit 28:12 und knapp mit 70:69 gegen Jennifer gewinnen.

Somit erreichte Steffen noch den 10. Platz und könnte 6 Sportkamerad*innen hinter sich lassen. In der deutschen Rangliste liegt Steffen nun auf dem 7. Platz. Bis zur nächsten DM gilt es nun in der Landesmeisterschaft und den Grand-Prix diese Platzierung zu halten bzw. auszubauen.



Steffen Friebel (SV Sachsen Müglitztal) in der Vorrunde gegen Tilo Frischke (Chemnitzer WSV)

Quelle: Billardmagazin Touch

Veröffentlicht: 21:14:00 24.11.2019


» zurück zur News-Übersicht